•  

    Datenschutz-Schulung

    für Sie und Ihre Mitarbeiter

    Praxisorientierte Schulungen von DSGVO-Experten

    DSGVO-Crashkurs:
    Grundlagen

     

    Zielsetzung dieser Power-Schulung die Vermittlung der DSGVO-Grundlagen. Hierbei werden anhand von Praxisbeispielen folgende Themen behandelt:

    • Personenbezogene Daten im DSGVO-Kontext
    • Sensible Daten im DSGVO-Kontext
    • DSGVO Informationspflichten
    • Rolle der Datenschutzerklärung
    • DSGVO Rechtsgrundlagen
    • DSGVO Verfahrensverzeichnis
    • DSGVO Nachweispflichten, bzw. Rechenschaftspflichten
    • Betroffenenrechte
    • Informationssicherheit
    • DSGVO-konformes Löschen personenbezogener Daten
    • Haftung, Strafen, interne "Haftungskette"

    DSGVO-Modul
    Vertrieb und Einkauf

     

    Zielsetzung dieser Power-Schulung ist die Vermittlung des DSGVO-konformen Umgangs mit personenbezogenen Daten im Tagesgeschäft. Hierbei werden anhand von Praxisbeispielen folgende Themen behandelt:

     

    • DSGVO-konforme Vertragsanbahnung und –abwicklung
    • DSGVO-konformer Umgang mit Anfragen, Angeboten und Aufträgen
    • Kommunikation mit bestehenden Geschäftspartnern (Telefon, Email, Brief)
    • Nutzung von Apps für Geschäftszwecke, wie z.B. WhatsApp, Visitenkartenscanner
    • Teilen von personenbezogenen Daten zwischen Geschäftspartnern, z.B. Kunde-Lieferant
    • DSGVO-konforme Einladung zu Marketing-Veranstaltungen, wie z.B. Messe, Lieferantentag, TechDay,...
    • DSGVO-konformer Umgang mit Visitenkarten
    • Akquise - Zusammenhang DSGVO und Wettbewerbsrecht
    • Kommunikation mit Interessenten
    • Voraussetzungen für das Aufwärmen von „kalten“ Kontakten
    • Kommunikation mit Kontakten aus beruflichen Netzwerken, wie z.B. XING oder LinkedIn
    • Akquise über berufliche Netzwerke, wie z.B. XING, LinkedIn
    • Kauf von Kontaktdaten, z.B. bei Deutscher Post
    • Löschung von Kontakten

    DSGVO-Modul:
    Marketing

     

    Zielsetzung dieser Power-Schulung ist es Möglichkeiten DSGVO-konformer Marketingmaßnahmen aufzuzeigen. Hierbei werden anhand von Praxisbeispielen folgende Themen behandelt:

    • DSGVO-konforme Gestaltung von Webseiten
    • Einsatz von Cookies und Dritt-Apps
    • DSGVO-konforme Gestaltung Datenschutzerklärung im Kontext Ihrer Marketingaktivitäten
    • Informationspflichten & Einwilligungen für Ihren Online-Auftritt
    DSGVO-konformer Einsatz von Dienstleistern:
    • Vertrag zur Auftragsverarbeitung mit Drittanbietern
    • Informationssicherheit, bzw. technisch-organisatorische Maßnahmen Ihrer Auftragsverarbeiter
    • Newsletter-Marketing, wie z.B. Mailchimp
    • Social Media (Facebok, Twitter, Instagram,…)
    Offline-Marketing:
    • Veranstaltungen, z.B. Einladung zu Messe oder Lieferantentag
    • Umgang mit Messekontakten
    • Umgang mit Teilnehmerlisten von Veranstaltungen, Konferenzen,...
    • Akquise - Zusammenhang DSGVO und Wettbewerbsrecht

    DSGVO-Modul:
    Informatik

     

    Zielsetzung dieser Power-Schulung ist es Ihren Mitarbeiter aus dem Umfeld Informatik hinsichtlich dem DSGVO-konformen Betrieb von IT-Lösungen, bzw. -Landschaften zu sensibilisieren :

    • Zusammenhang Verfahrensverzeichnis und IT-Architektur
    • DSGVO-konforme Gestaltung der Datenschutzerklärung im Kontext Ihrer IT-Architektur
    • DSGVO Risikofolgenabschätzung
    • Szenarien zur Umsetzung von Betroffenenrechten in heterogenen IT-Landschaften
    • DSGVO-konformes Löschen personenbezogener Daten
    DSGVO-konformer Einsatz von Dienstleistern:
    • Verträge zur Auftragsverarbeitung mit Softwareherstellern
    • Verträge zur Auftragsverarbeitung mit Beratungsunternehmen
    • Informationssicherheit, bzw. technisch-organisatorische Maßnahmen
    • Bedeutung von Zertifizierungen, wie z.B. ISO 27001
    • Nutzung von Apps, wie z.B. WhatsApp, Visitenkartenscanner
    DSGVO-konforme Integration von
    • Email-Diensten, wie z.B. Office 365, Gmail
    • CRM-Lösungen, wie z.B. salesforce, Microsoft CRM 365
    • Marketing-Lösungen, wie z.B. Mailchimp

    DSGVO-Modul:
    Digitale Geschäftsmodelle 1

     

    In allen digitalen B2B- und B2C-Geschäftsmodellen werden personenbezogene Daten verarbeitet, wie z.B. IoT, eMobility, Künstliche Intelligenz oder SaaS. Digitale Geschäftsmodelle, welche nicht von Beginn an DSGVO-konform gestaltet sind, haben keine Überlebenschance. Anhand von Praxisbeispielen werden in dieser Power-Schulung folgende Themen behandelt:

     

    Vertragsarchitektur:
    • Keine Rechte an Daten - kein digitales Geschäftsmodell
    • Voraussetzungen für die Monetarisierung von Daten im Rahmen digitaler Geschäftsmodelle
    • Übersicht DSGVO-relevanter Verträge für digitale Geschäftsmodelle
    • Exkurs: AGBs, Nutzungsbedingungen und Leistungsvereinbarung
    • Erfüllung der DSGVO Informationspflichten
    • Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlagen
    • DSGVO-konforme Gestaltung der Datenschutzerklärung im Kontext Ihres Geschäftsmodells
    • Gestaltung des Vertrags zur Auftragsverarbeitung mit Kunden
    • Gestaltung der Verträge zur Auftragsverarbeitung mit Dienstleistern
    • Vertragliche Gestaltung der technisch-organisatorischen Maßnahmen
    • Bedeutung von Zertifizierungen, wie z.B. ISO 27001
    • Anonymisierung/Pseudonymisierung aus juristischer Sicht
    • Löschung von Daten

    Rechtsberatung:

    • Ohne Rechtsberatung - kein digitales Geschäftsmodell?
    • Fehlervermeidung bei der Auswahl der Rechtsanwaltskanzlei
    • Vermeidung von Mißverständnissen im Rahmen der Kommunikation zwischen Business-Verantwortlichen und Juristen
    • Beispiele finanzieller Auswirkungen auf digitale Geschäftsmodelle bei mangelhafter Rechtsberatung

    DSGVO-Modul:
    Digitale Geschäftsmodelle 2

     

    Zielsetzung dieser Power-Schulung ist die DSGVO-konforme Gestaltung des Betriebs digitaler Geschäftsmodelle. Hierbei werden anhand von Praxisspielen folgende Themen behandelt:

    • Planung einer DSGVO-konformen Architektur
    • Informationssicherheit
    • Voraussetzungen für internationalen Datentransfer (Drittland)
    • DSGVO-konforme Codeverwaltung
    • DSGVO-konforme Kundenregistrierung, Onboarding, Customer Success Management und Helpdesk
    • Nutzer- und Rechteverwaltung im DSGVO-Kontext
    • DSGVO-konformes, technisches Monitoring (Betrieb)
    • DSGVO-konforme (Weiter-) Entwicklung der Dienste
    • DSGVO-konformes Löschen personenbezogener Daten im Rahmen der Auftragsverarbeitung
    • DSGVO-konformer Umgang mit Backups
    Einsatz von Dienstleistern:
    • DSGVO-Kriterien für die Auswahl von Dienstleistern
    • DSGVO Vertrag zur Auftragsverarbeitung mit Drittanbietern
    • Informationssicherheit, bzw. technisch-organisatorische Maßnahmen
    DSGVO-konforme Integration von
    • Hosting-Anbietern, wie z.B. AWS,  MS Azure, Alibaba Cloud
    • Billing & Payment-Anbietern, wie stripe, Paypal, Chargebee
    • Transactional Email-Anbietern, wie Amazon SES, mailjet
    • Customer Support-Anbietern, wie z.B. zendesk, intercom, aircall
    • Newsletter-Anbietern, wie z.B. Mailchimp
    • Code-Verwaltung, wie z.B. github, Bitbucket
  • Preisliste

    DSGVO-Schulung

    für Ihre Mitarbeiter

     

    500.- EUR

    je Schulungsteilnehmer - zzgl. MwSt

     

    • DSGVO-Crashkurs Grundlagen 
      + ein DSGVO Modul "Fachbereich"
    • Schulungsdauer: 1 Tag
    • Schulungsort: Ihr Unternehmen
    • Mindesteilnehmer: 10
    • zzgl. Reisekosten
     

    DSGVO-Schulung

    Digitale Geschäftsmodelle

     

    1.000.- EUR

    je Schulungsteilnehmer - zzgl. MwSt

     

    • DSGVO-Crashkurs Grundlagen
      + ein DSGVO Modul "Digitales Geschäftsmodell"
    • Schulungsdauer: 1 Tag
    • Schulungsort: Ihr Unternehmen
    • Mindesteilnehmer: 5
    • zzgl. Reisekosten