• DSGVO-Herausforderungen

    für Behörden

    Behörden sind verpflichtet die Informationspflichten nach Art. 13/14 DSGVO , sowie die Rechenschaftspflichten nach Art. 5 Abs. 2 DSGVO zu erfüllen. Ein Verstoß gegen diese Pflichten wird nach Art. 82 DSGVO (Haftung und Recht auf Schadenersatz) und Art. 83 DSGVO (Verhängung von Geldbußen) geahndet.
     
    Konkret bedeutet dies, dass im Falle eines Datenschutzverstoßes der Verantwortliche für die Datenverarbeitung haftet. Der Verantwortliche kann im Sinne der DSGVO sowohl die Behörde, aber auch für die Behörde tätige Personen sein.

  • UPDATU - Ihre einfache Datenschutz-Lösung

    UPDATU unterstützt Behörden bei der schnellen und einfachen Erfüllung der DSGVO-Informationspflichten.

     

    Durch den Einsatz von UPDATU kann Ihre Behörde gegenüber Datenschutz-Behörden nachweisen, dass es in Ihrer Organisation ein gelebtes Verfahren zur Erfüllung der Informations- und Nachweispflichten gibt.

     

    Einsatzfälle

    • Privatpersonen informieren
      z.B. Antragsteller, Schüler, Zeuge, Leistungsbezieher, Gemeinderatsmitglied...
       
    • Teilnehmer informieren
      z.B. Veranstaltungsteilnehmer,...
       
    • Geschäftskontakte informieren
      z.B. Ansprechpartner von Lieferant,...
       
    • Eigene Mitarbeiter & Bewerber informieren
      z.B. Personal, Personalmarketing,...

    UPDATU für Ihre Zwecke

    • Bundesverwaltung
    • Landesverwaltung
    • Kommunalverwaltung
    • Öffentliche Einrichtungen

    14 Tage kostenlos testen

    Keine Kredikarte erforderlich